Schlagwort-Archiv: Stoke City

Chelsea siegt durch spätes Tor

Chelsea’s English defender Gary Cahill (C) celebrates after scoring their second goal during the English Premier League football match between Stoke City and Chelsea at the Bet365 Stadium in Stoke-on-Trent, central England on March 18, 2017. / AFP PHOTO / Oli SCARFF / RESTRICTED TO EDITORIAL USE. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or ‚live‘ services. Online in-match use limited to 75 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications. /

Der FC Chelsea ist nicht zu stoppen. Dank eines späten Treffers von Gary Cahill gewann der Tabellenführer der Premier League bei Stoke City. Auch Leicester und Everton feierten Siege.

Stoke City – FC Chelsea 1:2 (1:1)

Lange sah es so aus, als sollte Chelsea im Auswärtsspiel in Stoke nicht über ein Unentschieden hinauskommen. Willian hatte die Blues mit einem direkt verwandelten Freistoß zwar früh in Führung gebracht (13. Minute). Doch Jonathan Walters traf per Foulelfmeter zum Ausgleich (38.). Zuvor war Walters im Strafraum von Gary Cahill gefoult worden.

Cahill war es dann aber auch, der dem Tabellenführer durch einen Treffer kurz vor Schluss doch noch den Sieg sicherte. David Luiz war nach einer Freistoßflanke von Cesc Fàbregas zum Kopfball gekommen. Den Versuch des Brasilianers blockte die Stoke-Abwehr genau vor die Füße von Cahill, der aus vier Metern abstaubte (87.). In der Nachspielzeit wurde Stokes Phil Bardsley mit Gelb-Rot vom Platz gestellt (90.+5).

Durch den Sieg baut Chelsea die Tabellenführung vorerst auf 13 Punkte aus. Tottenham (gegen Southampton) und Manchester City (gegen Liverpool) können am Sonntag aber wieder nachlegen.

West Ham United – Leicester City 2:3 (1:3)

Meister Leicester City eilt unter dem neuen Trainer Craig Shakespeare weiter von Sieg zu Sieg. Auf den Einzug ins Champions-League-Viertelfinale folgte in der Premier League ein 3:2-Erfolg bei West Ham United. Riyad Mahrez (5.) und Robert Huth (7.) brachten die Foxes früh 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Manuel Lanzini (20.) stellte Jamie Vardy den Zwei-Tore-Abstand noch vor der Pause wieder her (38.).

In der zweiten Halbzeit drängte West Ham auf den Ausgleich, kam aber nur noch zu einem weiteren Tor durch André Ayew (63.). Für Leicester war es der vierte Pflichtspielsieg in Folge. Durch den Zwischenspurt haben die Foxes sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze und zudem ein Spiel weniger absolviert als der Tabellen-18. Hull City.

FC Everton – Hull City 4:0 (1:0)

Der FC Everton feierte gegen Abstiegskandidat Hull einen ungefährdeten Heimsieg. Dominic Calvert-Lewin (9.) und Enner Valencia (78.) brachten die Toffies auf die Siegerstraße. Romelu Lukaku, der unter der Woche eine Vertragsverlängerung abgelehnt hatte, sorgte mit einem Doppelpack in der Nachspielzeit für den 4:0-Endstand (90.+1, 90.+4).

Durch den Sieg schließt Everton nach Punkten zum Tabellenfünften Arsenal auf. Die Gunners hatten zuvor bereits 1:3 bei West Bromwich Albion verloren, haben aber zwei Spiele weniger bestritten als die Toffies. Manchester United, das noch eine Partie weniger absolviert hat, kann durch einen Sieg am Sonntag in Middlesbrough an Arsenal und Everton vorbeiziehen.

markiert ,